Männerkreise – Eine Reise ins Zentrum deiner Kraft!

Entdecke und erforsche die verschiedenen Ebenen deines Daseins, deines Lebens.

Erwecke neue, noch im Dunkeln liegende Fähigkeiten, Emotionen, Bedürfnisse, Wünsche und Träume deines Mannseins.

Männerzeit – deine Zeit. Wir treffen uns im Kreis, erzählen, tauschen uns aus, zeigen uns, werden authentisch.
Wir gehen nach draussen – in verschiedenen Naturritualen begegnen wir Großmutter Erde als der großen Lehrmeisterin.
Alles wird zum Spiegel, in dem du dich und die vielfältigen Aspekte deines Lebens erkennst.
In der Männer-Schwitzhütte wird es wesentlich. Enge, Hitze und Dunkelheit bringen uns an unsere Grenzen – und weit darüber hinaus.
Schuld, Scham, Muster, Konditionierungen, alte Filme – alles darf sterben und wird im Schoß der Erde zurückgelassen.
Dieses Ringen mit uns selbst und der initiatische Aspekt stärken unsere männliche Seite – und helfen uns, die weibliche anzunehmen.
Nach Hause geht ein Mann, der sich besser kennt, leichter fühlt und tiefer liebt.
Und der, der sich wieder erinnert, dass er selbst seines Glückes Schmied ist...

1. Süden - der kleine Junge



In jedem Mann steckt ein kleiner Junge - der, der du einst warst, als deine Erdenreise hier begann. Er steht für die inersten Schichten unserer Persönlichkeit: deine Talente, deine unschuldige Neugier, dein strahlendes Lachen, deine Abenteuerlust, aber auch die ersten Verletzungen, Zurückweisungen, deine Konditionierungen und die "Erziehung". Alles aber, was der kleine Junge damals nicht sein durfte, steckt noch in uns, und beeinflusst unser Erwachsenenleben bis heute. Ist dein Leben voller Unzufriedenheit, Unsicherheit, Langeweile oder Mangel, solltest du dich auf die Suche machen nach den unerfüllten Bedürfnissen des kleinen Jungen in dir. Die Heilung des inneren Kindes öffnet die Tür für das Leben, das du dir erträumst. Es wartet darauf, dass du dich ihm zuwendest!
Dafür beleuchten wir unseren Lebensweg und die Verbindung zu unseren Eltern. In der Schwitzhütte des Südens beten wir für Heilung unserer kindlichen Verletzungen, für das Auflösen der Verstrickungen zu unseren Vätern und Müttern, um uns dann in Unschuld und Vertrauen dem Fluss des Lebens zuzuwenden.

Back to the Roots – Der kleine Junge in dir * Süden : 01.-03.02.2019

2. Norden - der erwachsene Mann



Als erwachsener, verantwortungsvoller, starker und erfüllter Mann sollen und wollen wir in der Welt stehen - aber wie sieht es aus in deinem Königreich? Blüht dein Leben, blühen die Menschen deines Netzwerks in der Begegnung mit dir auf? Weißt du um deine wirkliche Aufgabe im Leben? Bist du Sklave eines Systems, oder traust du dich, dein eigenes Leben zu leben und deine Entscheidungen zu treffen? Lebst du in deinen eigenen Glaubenssystemen oder lässt du dich vom Leben wahrhaftig berühren?
Wir begegnen unseren Krafttieren, die uns an verborgene Fähigkeiten des Empfangens und Wahrnehmens erinnern und die Herz-zu-Herz-Kommunikation und den Weg des Herzenskriegers lehren. In der Schwitzhütte erforschen wir den Kreis der erwachsenen Kraft und öffnen uns für ein neues Verständnis unseres Lebens.
Neue Männer braucht das Land!

Aufrecht gehen – Erwachsen sein auf dem Weg mit Herz * Norden : 24.-26.05.2019

3. Westen - Anima - das Weibliche in uns



Jeder Mensch ist in sich ganz und heil - jeder von uns Männern hat demnach einen weiblichen Anteil in sich. Unsere Frauen im Außen spiegeln diesen Anteil nur. Die Suche nach Ganzheit und Erfüllung führt uns irgendwann zwangsläufig nach Innen zu diesen mehr oder weniger unbekannten Anteilen. Wie stehst du zum Weiblichen in dir? Wie hast du´s mit den Frauen? Wo stehst du im kollektiven patriarchalen Denken, wie ist dein eigenes Gleichgewicht zwischen männlich und weiblich? Kannst du das Weibliche ehren, in dir und um dich herum?
Wir machen uns auf die Suche nach dem gegengeschlechtlichen Anteil in uns selbst, der uns den Weg aus der Polarität weist, den Weg des Heilers lehrt und in die Erfüllung der Ganzheit führt.
In der Schwitzhütte des Westens erspüren und verbinden wir uns mit dem Erdelement und unserem Körper, an die Große Göttin der Erde Gaia, und erinnern uns an unsere eigene Sterblichkeit und den großen Kreislauf des Lebens. Wir lernen loszulassen und abzugeben, damit Raum ensteht für Neues.

Mit der Göttin tanzen – Die Begegnungen mit dem Weiblichen * Westen : 12.-14.07.2019

4. Osten - das Lichtkind



Es gibt einen Anteil in uns, der das innere Licht trägt und erinnert. Der die Sehnsucht nach Selbstbestimmtheit, Freiheit und dem Paradies aufrechthält und uns antreibt, mehr zu sein. Das ist das kleine innere Mädchen, unser kindlicher, gegengeschlechtlicher Anteil. Sie tanzt im Licht, ist heil und unverletzt, und ermutigt uns, unseren Heiligen Traum ins Leben zu tragen: das, wovon wir träumen, wofür wir hierhergekommen sind, in dem wir uns erfüllen. Hier finden wir unsere Phantasie, Kreativität, Inspiration und unser inneres Feuer der Begeisterung, aus dem heraus wir unser Leben mehr und mehr selbst bestimmen können. Damit wir wieder wissen, wofür wir eigentlich brennen!
Beim Feuertanz aktivieren wir das innere Feuer, und in der Schwitzhütte des Ostens begrüßen wir die aufgehende Sonne, erinnern uns an unsere Vision und unser Leuchten, das jetzt strahlen und wirken kann. Erwecke dein inneres Feuer!

Selbstbestimmt leben – Von Feuer ,Vision u. Lebensfreude * Osten : 25.-27.10.2019

Organisatorisches

Zeit: jeweils Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 16 Uhr
Ort: Zentrum für ganzheitlichen Zeitvertreib, Darstadt/Ochsenfurt
Kosten: Frühbucher bis 4 Wochen vorher 185 € / Wochenende, danach 210 €, 15,– € Materialkosten, U/V ca. 60 € / Wochenende
Bei Anmeldung zu allen 4 Wochenenden des Zyklus zahlst du nur 680 €
Allgemein: Bei allen Veranstaltungen ist Selbstverpflegung / wir kochen gemeinsam.
Trommeln, Rasseln etc. bitte mitbringen.
Die einzelnen Wochenenden bauen aufeinander auf und öffnen deine Kraft in verschiedenen Aspekten. Wir empfehlen die Teilnahme am ganzen Zyklus, es ist aber auch die Anmeldung für einzelne Wochenenden möglich.

Initiatoren und Leiter durch alle vier Richtungen

Stephan Schelbert – Eagle Feather

Jahrgang ’66, Ritualleiter, Gärtner, Liebhaber, Genießer, nicht erleuchtet...
7-jährige Ausbildung Gaia-Schamanismus bei Sunwalker
Ich begleite Menschen durch das öffnen ritueller Räume zu ihren Momenten der Kraft, dem Feuer der Liebe und der Lebenslust.
„Meine Visionen sind gesellschaftliche Veränderungen, die immer bei uns selbst beginnen. Sich finden durch die Kraft der Gemeinschaft im Kreis… Entdecken und Erwecken des kollektiven, universellen Bewusstseins.“

Gerhard Popfinger – WalkingMirror

Jahrgang ’68, Schwitzhütten-, Visionssuche- und Seminarleiter seit 1997, HP Psych., liebt die Vielfalt und überraschungen des Lebens, Männergruppen, seine Frau und seine Kinder. Er öffnet in schamanischen Zeremonien Räume der Kraft und begleitet leidenschaftlich Menschen auf dem Weg zu ihrem heiligen Traum.
Mehr unter www.kreiszeit.de